Home

Rfii mitglieder

Riesenauswahl an Markenqualität. Mitglieder gibt es bei eBay Der als Beratungsgremium von Bund und Ländern berufene Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) begleitet die Entwicklung des deutschen Wissenschaftssystems im Zuge des digitalen Wandels Der Rat für Informationsinfrastrukturen ist in der aktuellen Zusammensetzung seit November 2018 aktiv (zweite Mandatsphase). Seine 24 Mitglieder wurden von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) auf vier Jahre berufen und sind ehrenamtlich tätig Mitglieder zweite Mandatsphas Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) ist ein wissenschaftspolitisches Beratungsgremium, das Bund und Länder in Fragen der Weiterentwicklung wissenschaftlicher Informationsinfrastrukturen berät. Die 24 ehrenamtlich tätigen Mitglieder werden von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) berufen

Download674StockUnlimitedFile Size121.28 KBCreate Date9. Januar 2019Downloa No. 30, 29.07.2020 . Der RfII Info Ticker wird wöchentlich von der Geschäftsstelle versandt und fasst die neuesten Meldungen aus der akademischen Gemeinschaft zu RfII-relevanten Themen wie Informationsinfrastrukturen und Forschungsdaten, dem Nachrichtenspektrum rund um den Open-Begriff sowie wissenschafts- und förderpolitische Themen zusammen Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) ist ein wissenschaftspolitisches Beratungsgremium, das Bund und Länder in Fragen der Weiterentwicklung wissenschaftlicher Informationsinfrastrukturen berät. Die 24 ehrenamtlich tätigen Mitglieder werden von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) berufen. Inhaltsverzeichnis. 1 Gegenstand. Mitglieder, Mandat, Arbeitsweise; Themen Forschungsdaten, NFDI, Datenschutz, Schlüsselbegriffe; Projekte Aktuelle Arbeitsgruppen; Dokumente InfoTicker, Publikationen, Presse; Kontakt Geschäftsstelle, E-Mail; RfII | Rat für Informationsinfrastrukturen . Deutsch; English; Exact matches only . Search in title . Search in content . Search in posts . Search in pages . Dokumente. Publikationen. Mitglieder, Mandat, Arbeitsweise; Themen Forschungsdaten, NFDI, Datenschutz, Schlüsselbegriffe; Projekte Aktuelle Arbeitsgruppen; Dokumente InfoTicker, Publikationen, Presse; Kontakt Geschäftsstelle, E-Mail ; RfII | Rat für Informationsinfrastrukturen . Deutsch; English; Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) Die Nationale Forschungsdateninfrastruktur befindet sich im Aufbau. Auf.

Rat für Informationsinfrastrukturen RfII: Vorsitzende Prof

Dr. Barbara Ebert, MBA Leiterin der Geschäftsstelle Fon +49 551 392 70 51 E-Mail barbara.ebert@rfii.de Aufbau und Führung der Geschäftsstelle, organisatorische Planung, Kommunikatio Interner Link Mitglieder des Expertengremiums; Einschätzungen und Beobachtungen des NFDI-Expertengremiums zur Planung von NFDI-Konsortien im Nachgang zur ersten NFDI-Konferenz 2019 finden Sie unter: Link auf PDF-Datei Stellungnahme des NFDI-Expertengremiums; Ansprechperson für Fragen zum NFDI-Expertengremium: Dr. Matthias Katerbow Tel. +49 228 885-2358; Dr. Eckhard Kämper Tel. +49 228 885. Für die zweite, erneut vierjährige Mandatsphase sind zehn neue Mitglieder benannt worden. Weitere vierzehn Mitglieder wurden für eine zweite Amtszeit bestätigt. In der ersten Mandatsphase von 2014 bis 2018 hat sich der RfII auf den Themenkomplex Forschungsdaten - Nachhaltigkeit - Internationalität konzentriert. Im Juni 2016 legte. Wissenschaft fußt auf einer Flut an Daten, die gepflegt werden müssen. Wie das funktioniert, darüber denkt der Rat für Informationsinfrastrukturen nach. Vorsitzende Petra Gehring erläutert im. Liebes GrieferGames-Mitglied, auch wir sind von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) betroffen und werden uns natürlich danach richten. Daher bitten wir dich, unsere Impressum- & Datenschutzseiten durchzulesen, welche du unter Impressum & Datenschutz findest. Diese Nachricht wird dir solange angezeigt, bis du die Datenschutzbestimmungen durch Schließen dieser Nachricht mit dem x.

Für die zweite, erneut vierjährige Mandatsphase sind zehn neue Mitglieder benannt worden. Weitere vierzehn Mitglieder wurden für eine zweite Amtszeit bestätigt. In der ersten Mandatsphase von 2014 bis 2018 hat sich der RfII auf den Themenkomplex Forschungsdaten - Nachhaltigkeit - Internationalität konzentriert. Im Juni 2016 legte der Rat das viel beachtete Positionspapier. Der Rat für Informationsinfrastrukturen(RfII) wurde von der Gemeinsamen Wis-senschaftskonferenz(GWK) im Jahr 2014 zunächst für eine Pilotphase von vier Jahren berufen. Er hat den Auftrag,Empfehlungen zu formulieren, Handlungs- optionenaufzuzeigen und die Transparenz der Entwicklungen und Prozesse auf dem Gebiet der Informationsinfrastrukturenzu erhöhen. Diese Empfehlungen sollen sich. Mitglied im Rat für Informationsinfastrukturen (RfII). Der RFII ist ein Sachverständigengremium, das im Auftrag der Gemeinsamen Wissen-schaftskonferenz (GWK) Politik und Wissenschaft beim Ausbau und der Entwicklung wissenschaftlicher Information sstrukturen berät. Laufende Projekte des Rates betreffen das für die Forschung essentielle Thema der Datenqualität sowie die Frage nach.

Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII), Göttingen, Mitglied; RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Essen, Mitglied des Verwaltungsrates; Stiftung Bonn-Aachen International Center for Information Technology (b-it), Bonn, Vorsitzende des Stiftungsrates; Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, Mitglied des Kuratoriums; Stiftung Max-Planck-Institut. Professorin Dr. Sandra Richter von der Universität Stuttgart ist neues Mitglied im Rat für Informationsinfastrukturen (RfII). Der RFII ist ein Sachverständigengremium, das im Auftrag der Gemeinsamen Wissen­schaftskonferenz (GWK) Politik und Wissenschaft beim Ausbau und der Entwicklung wissenschaftlicher Informationsstrukturen berät Die Mitglieder des Rates decken ein breites Spektrum ab. Der Rat für Informationsinfrastrukturen ist seit November 2014 aktiv. Seine 24 Mitglieder sind ehrenamtlich tätig und wurden von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) auf vier Jahre berufen. Sie repräsentieren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen, Einrichtungen und Institutionen. Das Gremium tagt unter dem.

27.11.2018 16:19 Rat für Informationsinfrastrukturen: Vorsitzende Prof. Gehring und Prof. Liebig im Amt bestätigt Maximilian Räthel Geschäftsstelle Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII). Gesprächspartner der GWK-Mitglieder waren die beiden Vorsitzenden des Rats für Informationsinfrastrukturen (RfII), Prof. Dr. Otto Rienhoff (Direktor des Instituts für Medizinische Informatik, Universität Göttingen) und Sabine Brünger-Weilandt (Direktorin und Geschäftsführerin, FIZ Karlsruhe) sowie Prof. Dr. Petra Gehring (Professorin für Philosophie, TU Darmstadt), die ebenfalls.

Mitglieder u.a. bei eBay - Tolle Angebote auf Mitglieder

Schau Dir Angebote von Mitglieder auf eBay an. Kauf Bunter Für die zweite, erneut vierjährige Mandatsphase sind zehn neue Mitglieder benannt worden. Weitere vierzehn Mitglieder wurden für eine zweite Amtszeit bestätigt. In der ersten Mandatsphase von 2014 bis 2018 hat sich der RfII auf den Themenkomplex Forschungsdaten - Nachhaltigkeit - Internationalität konzentriert. Im Juni 2016 legte der Rat das viel beachtete Positionspapier Leistung.

RfII Rat für Informationsinfrastrukture

Der Wissenschaftsrat ist das wichtigste wissenschaftspolitische Beratungsgremium in Deutschland.Er wurde am 5. September 1957 gegründet und berät Bund und Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Weiterentwicklung des Hochschulsystems sowie der staatlichen Förderung von Forschungseinrichtungen.Der Sitz befindet sich in Köl Darmstadt, Deutschland, Donnerstag, 22. November 2018 Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern hat Dr. Harald Schöning, Vice... | 22 November 201 11/27/2018 16:19 Rat für Informationsinfrastrukturen: Vorsitzende Prof. Gehring und Prof. Liebig im Amt bestätigt Maximilian Räthel Geschäftsstelle Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII). Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) Die 24 Mitglieder des RfII sind von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) im November 2014 berufen worden. Sie repräsentieren.

Die Digitalisierung erweitert in hohem Tempo die Horizonte für Forschung und den Einsatz neuer Methoden. Der wissenschaftlichen Qualität von Daten kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Hierüber diskutieren Expertinnen und Experten aus Forschung, Forschungsdatenmanagement und Wissenschaftsförderung am 27. und 28. Februar 2020 in Hannover. #DataQ202 Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) Die 24 Mitglieder des RfII sind von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) im November 2014 berufen worden Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) ist ein wissenschaftspolitisches Beratungsgremium, das Bund und Länder in Fragen der Weiterentwicklung wissenschaftlicher Informationsinfrastrukturen berät. Die 24 ehrenamtlich tätigen Mitglieder werden von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) berufen. Der Rat wird durch eine Geschäftsstelle an der Universität Göttingen betreut. Der RfII hat 2016 grundlegende Empfehlungen zu Strukturen, Prozessen und Finanzierung des Forschungsdatenmanagements in Deutschland gegeben. Unter anderem schlägt er den Aufbau einer Natio-nalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) vor, die generische und fachspezifische Bedarfe der Wissen-schaft in Deutschland verlässlich und nachhaltig abdeckt. Die 24 Mitglieder des RfII sind aus.

Der Rat - RfII

  1. Vermittlung der Empfehlungen durch Mitglieder des RfII. Zu den zahlreichen Aspekten des Forschungsdatenmanagements, die weiterer Ausgestaltung bedür-fen, gehört insbesondere der Vorschlag zu einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI). Hierzu hat der RfII intensiv konzeptionell gearbeitet und den begonnenen Dialog mit der GWK fortge-setzt. Über die Empfehlungen zur NFDI wurden dort.
  2. Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) ist ein wissenschaftspolitisches Beratungsgremium, das Bund und Länder in Fragen der Weiterentwicklung wissenschaftlicher Informationsinfrastrukturen berät. Die 24 ehrenamtlich tätigen Mitglieder wurden im November 2014 von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) berufen. Der Rat wird durch eine Geschäftsstelle an der Universität.
  3. Das haben die Mitglieder der XENON-Kollaboration heute bekannt gegeben. Sie behaupten aber nicht, Dunkle Materie gefunden zu haben, sondern betonen, dass die Quelle dieses unerwarteten Signals noch nicht vollständig verstanden sei. Es könnte von einer winzigen Menge Tritium (überschwerer Wasserstoff) stammen, aber auch ein Hinweis auf etwas wesentlich Spannenderes sein: die Existenz neuer.
  4. Weitere vierzehn Mitglieder wurden für eine zweite Amtszeit bestätigt. In der ersten Mandatsphase von 2014 bis 2018 hat sich der RfII auf den Themenkomplex Forschungsdaten - Nachhaltigkeit.

Mitglieder zweite Mandatsphase - RfII

Der RfII gibt aus diesem Anlass Anregungen für die Anpassung des nationalen Rechts an die Verordnung, hält darüber hinaus aber auch weitere Maßnahmen für notwendig. Um einen zeitgemäßen. Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) Die digitale Informationsversorgung der Wissenschaft unterliegt einer höchst dynamischen Entwicklung. Um die vorhandenen vielfältigen Aktivitäten zu ihrer Weiterentwicklung besser untereinander und auf die Bedarfe der Wissenschaft abzustimmen sowie sie miteinander zu verzahnen, hat die GWK im. RfII (Rat für Informationsinfrastrukturen) • von GWK berufen • 24 ehrenamtliche Mitglieder (u.a. Prof. Fless vom DAI ) • berät als Sachverständigengremium Politik und Wissenschaft in strategischen Zukunftsfragen der digitalen Wissenschaft • Aus Sicht des RfII ist der Umgang mit Forschungsdaten in Deutschland bislang noch durc Während der 13. Sitzung des Rats für Informationsinfrastrukturen wurden die beiden Vorsitzenden Petra Gehring und Stefan Liebig in ihrem Amt bestätigt 24 Mitglieder, nominiert analog dem Nominierungsverfahren für den WR Zusammensetzung folgt der Grundüberlegung, dass AUFTRAG DES RfII Transparenz der Entwicklungsprozesse erhöhen Selbstorganisation der Wissenschaft stärken Synergiepotenziale identifizieren, Nutzung stärken Parallelstrukturen und damit ggf. verbundene Doppelförderung vermeiden helfen; Vernetzung stärken.

Die 24 Mitglieder repräsentieren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen, Einrichtungen und Institutionen. In der ersten Mandatsphase bis Oktober 2018 hat sich der RfII auf den Themenkomplex Forschungsdaten - Nachhaltigkeit - Internationalität konzentriert Mitglied Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) German Astrophysical Virtual Observatory (GAVO) / International Virtual Observatory Alliance (IVOA) Weitere relevante Funktionen in diesem Zusammenhang: 1. Vortrag Joachim Wambsganß • aus Sicht der Astronomie (ZAH, AG, GAVO/IVOA) • aus Sicht der Allianz-Arbeitsgruppe Forschungsdaten • aus Sicht des Rats für.

Rat für Informationsinfrastrukturen - Wikipedi

Die 24 ehrenamtlichen Mitglieder des RfII sind von der Gemeinsamen Wissen­schafts­kon­ferenz (GWK) berufen. Sie repräsentieren Infor­mations­infrastruktureinrichtungen, wissenschaftliche Nutzer, Wissenschaftsmini­sterien von Bund und Ländern sowie Wirtschaft und Gesellschaft. Ratsvor­sitzende sind seit November 2017 Prof. Dr. Petra Gehring und Prof. Dr. Stefan Liebig. Der RfII ist als. E-Mail info@rfii.de Web www.rfii.de MITGLIEDER DES REDAKTIONSAUSSCHUSSES KONZEPTE Prof. Dr. Dr. h.c. Friederike Fless (Leitung), Prof. Dr. Frank Oliver Glöckner, Prof. Dr. Wolfgang Marquardt, Dr. Hans-Josef Linkens, Prof. Dr. Joachim Wambsganß GESTALTUNG Sarah Baruffaldi ZITIERVORSCHLAG RfII - Rat für Informationsinfrastrukturen: Die Entwicklung von Konzepten für. (RfII-Pressemitteilung vom 19.11.2018) Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) begrüßt die am 16.11.2018 bekannt gegebene Bund-Länder-Vereinbarung zur Errichtung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) als mutigen Schritt und große Chance für das deutsche Wissenschaftssystem. Mit dem Aufbau der NFDI wird der For-schungsstandort Deutschland entscheidend gestärkt.

Video: Liste der Ratsmitglieder 2019 - RfII

No. 30 - RfII

Das IZdigital bietet einen fakultätsübergreifenden Knotenpunkt für interdisziplinäre Forschungsleistungen, so dass unsere Mitglieder in einer Vielzahl äußerst diverser Projekte beteiligt sind.Im folgenden finden Sie hier eine Aufstellung dieser Forschungsaktivitäten, in denen das IZdigital durch seine Mitglieder involviert ist.. Weitere Forschungsprojekte mit Beteiligung des IZdigital Bernd Scholz-Reiter (Vorsitzender der U Bremen Research Alliance) und Staatsrat Tim Cordßen (Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen; Freie Hansestadt Bremen) diskutieren Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft, ehemalige Mitglieder des Rates für Informationsinfrastrukturen (RFII) sowie Vertreter der NFDI. Fragen und eigene Diskussionsbeiträge können über ein Chatsystem. 24 Mitglieder repräsentieren wissenschaftliche Nutzer und Betreiber von Informationseinrichtungen, Bund und Länder sowie das öffentliche Leben Beratungsgremium, eingerichtet von der GWK entwickelt politikfähige Empfehlungen betrachtet ausschließlich die Systemebene stimuliert Selbstorganisation der Wissenschaft und identifiziert Synergiepotenziale . Forschungsdatenmanagement in. RfII Berichte No. 1 Begriffsklärungen Bericht des Redaktionsausschusses Begriffe an den RfII Juni 2016. IMPRESSUM JUNI 2016 Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) Geschäftsstelle Papendiek 16 37073 Göttingen Tel. +49 551 392 09 59 E-Mail info@rfii.de Web www.rfii.de MITGLIEDER DES REDAKTIONSAUSSCHUSS BEGRIFFE Prof. Dr. Thomas Bürger (Leitung), Prof. Dr. Lars Bernard, Sabine Brünger. Diskussionspapier des RfII (2018b) [pdf 509KB] Diskussionspapier der Allianz der Wissenschaftsorganisationen (2018) [pdf 119KB] Übersicht über NFDI-Konsortien und lokale Mitglieder. Insgesamt haben 48 Konsortien Absichtserklärungen im Rahmen des NFDI-Förderprogramms bei der DFG eingereicht. Zweiundzwanzig der Konsortien haben in der Antragsrunde 2019 einen Antrag gestellt, während die.

Der RfII, 2016 RfII: Multi-Stakeholder-Beratungsgremium von Bund und Ländern seit 2014 Position: Referent, stellv. Geschäftsstellenleitung Aufgabe: v.a. mit RfII-Mitgliedern strategische Empfehlungen erarbeite Und dieses Problem sieht RfII-Mitglied . Thomas Bürger nicht nur für die Langzeitarchivierung von . Forschungsdaten, sondern generell im Umgang mit digitalem Wissen in . Deutschland: Die . Digitalisierung wird noch sehr unterschätzt, ist der SLUB-Generaldirektor überzeugt. In . Sachsen bewegt sich da schon einiges durch das Landesdigitalisierungsprogramm. Aber auf nationaler Ebene.

Rat für Informationsinfrastrukturen - de

Mitglied des Rates für Informationsinfrastrukturen (RfII) (seit 2014), stellv. Vorsitzende (2014-2016) Sachverständige in der Expertengruppe der EU-Kommission Horizon 2020 Advisory Group on European Research Infrastructures, including e-Infrastructures (2013-2018) Sachverständige/Gast in der Ad-hoc-AG Informationsinfrastrukturen der GWK (2012-2013) Ständiger Gast in der. Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) Die 24 Mitglieder des RfII sind von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) im November 2014 berufen worden. Die Empfehlungen des RfII können hier heruntergeladen werden. Rat für Informationsinfrastrukturen (2017): Datenschutz und Forschungsdaten. Aktuelle Empfehlungen. Göttingen RFII - Papier Datenschutz und Forschungsdaten - 2017: RFII - Diskussionspapier Schritt für Schritt -oder: Was bringt wer mit Prof. Tochtermann (Mitglied RFII) auf dem KickoffMeeting der hessischen Universitäten zum gemeinsamen FDM: NFDI ist keine technische Infrastruktur, NFDI ist eine organisationale Infrastruktur NFDI ist die Förderung von Kooperation von.

detaillierten und konstruktiven Gespräche der Mitglieder der Allianz mit den Vorsitzenden des Rates für Informationsinfrastruktur (RfII) am 17. Juli 2018. I. Grundverständnis. Die in der Allianz der Wissenschaftsorganisationen zusammengeschlossenen Wissenschaftseinrichtungen (Allianz) begrüßen die Verabschiedung der Eck-punkte für eine Bund-Länder-Vereinbarung Nationale. Im Rahmen der ersten Sitzung seiner neuen Mandatsphase hat der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) die Vorsitzenden Professorin Petra Gehring und Professor Stefan Liebig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt, wie der RfII mitteilt. Petra Gehring ist Professorin für Philosophie an der TU Darmstadt, Stefan Liebig, als ihr Stellvertreter, ist Direktor des sozio-oekonomischen Panels.

Der Aufsichtsrat ist das Kontrollgremium der Mitglieder. Er wird direkt von der Generalversammlung gewählt und berichtet an diese. Der Aufsichtsrat bestellt den Vorstand und überwacht dessen Tätigkeit. Der Vorstand führt die Geschäfte der HIS eG und trifft die endgültigen Entscheidungen zu Produktplanung und Geschäftspolitik in enger Absprache mit den Beraterkreisen der HIS eG. Jens. Weitere vierzehn Mitglieder wurden für eine zweite Amtszeit bestätigt. In der ersten Mandatsphase von 2014 bis 2018 hat sich der RfII auf den Themenkomplex Forschungsdaten - Nachhaltigkeit - Internationalität konzentriert. Im Juni 2016 legte der Rat das viel beachtete Positionspapier Leistung aus Vielfalt vor. Es gibt umfassende Empfehlungen zum Management von. Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) hat Empfehlungen zu Datenschutz und Forschungsdaten verabschiedet. Hintergrund ist die Reform des Datenschutzrechts in der Europäischen Union und die damit verbundene Hoffnung, das große Erkenntnispotenzial datenintensiver Wissenschaft tatsächlich nutzen zu können

Dokumente - RfII

Die Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung (GfeW) schließt sich ForumX an und appelliert an seine Mitglieder, sich an einer lebendigen Diskussion zur Schaffung von Forschungsdateninfrastrukturen im Bereich der experimentellen Wirtschafts- und Sozialforschung, die Teil einer zukünftigen Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) werden sollen, zu beteiligen Um die vorhandenen vielfältigen Aktivitäten zu ihrer Weiterentwicklung besser untereinander und auf die Bedarfe der Wissenschaft abzustimmen sowie sie miteinander zu verzahnen, hat die GWK im November 2013 die Einrichtung eines Rats für Informationsinfrastrukturen (RfII) als vierjähriges Pilotprojekt beschlossen. Sie folgte damit einer Empfehlung des Wissenschaftsrates aus dem Jahr 2012. Darüber und über weitere Fragen diskutieren Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft, (ehemalige) Mitglieder des Rates für Informationsinfrastrukturen (RFII) sowie Vertreter der NFDI. Fragen und eigene Diskussionsbeiträge können über ein Chatsystem angebracht werden und werden vom Moderator an die Diskutanten*innen weitergegeben. Die Veranstaltung findet unter dem Dach der U Bremen. Moderierte Online-Diskussion mit Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft, ehemalige Mitglieder des Rates für Informationsinfrastrukturen (RFII) sowie Vertreter der NFDI Zum Event. 14.09. Vortrag · Berlin Helden und Halunken? Die Treuhandanstalt und ihr Personal - Rekrutierung, Sozialprofil, Erfahrungen . Vortrag von Marcus Böick Zum Event. 28.09. Vortrag · Berlin Die Treuhand und der.

Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) - RfII

Kontakt - RfII

DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft - Nationale

  1. Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) ist ein wissenschaftspolitisches Beratungsgre-mium, das Bund und Länder in Fragen der Weiterentwicklung wissenschaftlicher Informa- tionsinfrastrukturen berät. Die 24 ehrenamtlich tätigen Mitglieder werden von der Gemeinsa-men Wissenschaftskonferenz (GWK) berufen. Der Rat wird durch eine Geschäftsstelle an der Universität Göttingen betreut.
  2. Sitzung RatSWD: Austausch zu Forschungsinfrastrukturen - Begrüßung der Empfehlungen des RfII Pressemitteilung, 29.06.2016 Zur zukünftigen Ausgestaltung der nationalen wie der internationalen Forschungsinfrastrukturen ist der RatSWD am 23./24
  3. Die Mitglieder des Rates haben sich mit extrem hohem persönlichen Einsatz der Arbeit im RfII gewidmet. Ihnen und den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern der Ratsarbeit danken wir sehr - nicht nur, aber auch an dieser Stelle. Wir freuen uns, den RfII in eine zweite Mandatsphase führen zu können. Prof. Dr. Petra Gehring Prof. Dr. Stefan Liebig Vorsitzende Stellvertretender.

Der RfII erarbeitet seit November 2014 im Auftrag der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) Vorschläge zu zukunftsfähigen Informationsinfrastrukturen in der Wissenschaft. Seit Anfang des Jahres ist Liebig zudem Direktor des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) und wissenschaftliches Mitglied des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) RatSWD begrüßt Empfehlungen des RfII: Forschungsdatenzentren stärken Wissenschaft und Datenschutz Pressemitteilung 7. März 2017 (2) RatSWD veröffentlicht Handreichung zum Datenschutz für die empirische Forschung Pressemitteilung 7. März 2017 . EU-Datenschutz: Drohende Gefährdung der empirischen Sozial- und Wirtschaftsforschung abgewende Der RfII wird sich daher mit Fragen des Kulturwandels sowie der Entwicklung neuer Berufsbilder im Bereich des wissenschaftlichen Daten- und Informationsmanagements befassen. Der Rat nimmt damit eine zentrale Forderung und das gesellschaftspolitische Anliegen der DGI auf, Informationskompetenz in Bildung, Beruf und Gesellschaft zu fördern und den Nutzen zu vermitteln Insbesondere die Mitglieder der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen6 haben Ent-wicklungen zu Forschungsdateninfrastrukturen angestoßen. Von wissenschaftspolitischer Seite liegen erste Vorschläge zum Aufbau einer nationalen Forschungsdateninfrastruktur vor.7 Folgende Überlegungen und Empfehlungen für den Aufbau einer funktionsfähigen Forschungsda-teninfrastruktur für.

  • Attest schichttauglichkeit.
  • Rev 0037386002.
  • Feldenkrais vhs bonn.
  • Südafrikanisches curry.
  • Call by call china.
  • Roxana.
  • Forex de.
  • Die stämme farm statistik.
  • Mahjong farm.
  • Best online games pc.
  • Berechnung urlaub von 5 auf 4 tage woche.
  • Wilhelmsuni münster.
  • Scheidung alles verloren.
  • Superkompensation wann wieder trainieren.
  • Gurtstraffer funktionsweise.
  • Ausflüge bayahibe wasserfall.
  • L shop erfahrung.
  • Trinidad und tobago flagge.
  • Jquery stoppropagation immediately.
  • Www shop1 rg de.
  • Flaschenanschluss w30x2.
  • Tablet mit stift 2018.
  • Blend a dent haftcreme anwendung.
  • Vorschub berechnen.
  • Prozesse darstellen.
  • Kroatien wohnung mieten privat.
  • سورة الكهف العجمي.
  • Tipi zelt.
  • Mass Effect 3 Jack romance.
  • Schubert 5 sinfonie partitur.
  • Syrien news russland.
  • Kenne meinen leiblichen vater nicht.
  • Stauentwicklung deutschland.
  • Philosophie spiel unterricht.
  • 11 meter band frequenzen.
  • Wie viele haushalte gibt es in deutschland 2018.
  • Angel auswerfen.
  • Skyline advanced poll manager.
  • Musical singapore 2019.
  • Gambino Hotel Cincinnati tripadvisor.
  • Steuern getrennte veranlagung ehegatten.